#1

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 09.08.2011 17:25
von Finno | 4 Beiträge

Hallo Golfer
wenn Golfer die Regeln nicht kennen oder einhalten ist das schon schlimm.
Wenn aber Golflehrer die Regeln nicht kennen ist das schon krass.

Die Regelfrage im Juli war: wann ist ein Ball im Aus.
nebenbeibemerkt: Jürgen macht da eine gute Figur.

Auflösung: Unser Pro Ben Fisher meint:

Nur wenn er im vollen Umfang im Aus zu liegen kommt. Die Auslinie selbst ist noch in!

Das kann doch wohl nicht wahr sein oder ist kurzfristig eine Regeländerung an mir vorübergegangen?

Erklärung Auslinie: wird Aus durch eine Bodenlinie bezeichnet, so liegt die Linie selbst im Aus

Ich hoffe, das sich solche Antworten nicht wiederholen.
Mit golfsportlichem Gruß
Finno


nach oben springen

#2

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 10.08.2011 12:44
von Paddy B | 40 Beiträge

Hey Finno,

also eine Regelämderung diesbezüglich gab es nicht. Es muss schon mindestens 5 Jahre so sein, dass der Ball, wenn er die Ausgrenze berührt, im Aus ist. Nur bei anderen Hindernissen gehört die Grenze selbst nicht dazu.

Es kann ja mal sein, dass sich auch ein Pro irrt. Immerhin ist er auch nur ein Mensch.

nach oben springen

#3

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 10.08.2011 13:49
von Finno | 4 Beiträge

Hey Paddy=D

tut mir leid, das kann ich nicht gelten lassen.
Ein Golflehrer, der eine solche Frage falsch beantwortet gibt zu denken.
Um Golflehrer werden zu können muss man ein einstelliges Hdp. haben.
Für einen, der in dieser Klasse nicht die elementaren Regeln beherrscht, habe ich kein Verständnis.
Darüber hinaus gehören ja wohl Regeln zum Lehrstoff eines Golflehrerunterrichtes.
Man kann sich zwar irren, aber so etwas muss man einfach wissen.
Gruß
Finno


nach oben springen

#4

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 10.08.2011 16:42
von michaelschadewaldt | 55 Beiträge

nein, nein, da ist der golflehrer nicht schuld, das habe ich falsch verstanden, tut mir leid, das war mein bockmist werde ich im nächsten newsletter korrigieren, aber da lag ein buch im sekretariat, und da habe ich wohl was falsch verstanden, werde mich mehr bemühen.
also bitte, helft mir die lösung für die nächste frage korrekt zu beantworten
danke


Michael Schadewaldt
nach oben springen

#5

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 10.08.2011 18:31
von Finno | 4 Beiträge

Jetzt haben wir den Schuldigen.

Konnte mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass ein Pro eine solche Aussage macht.
Also alles wieder im Lot.

zu Paddy=d sei noch gesagt: Aus ist kein Hindernis.
Bei Wasserhindernissen gilt das Gleiche. Die Linie selbst kennzeichnet die Grenze des Hindernisses.
Der Ball liegt bereits im Hinderniss, im Gegensatz zu Aus, wenn der Ball die Linie nur berührt.

Damit wäre der Fall erledigt.
Gruß Finno


nach oben springen

#6

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 10.08.2011 21:28
von ThomasSchn | 11 Beiträge

Hallo Paddy,

kleine Anmerkung;

Der Ball ist erst im Aus wenn er komplett im "Aus " ist!

Zitat:

Ball im Aus (weiß) - 27: Ballverlust: 1 Strafschlag und zurück zur letzten Schlagstelle, sofern kein provisorischer Ball gespielt wurde
Sofort bei Verdacht auf mögliches Aus einen provisorischen Ball mit Ankündigung spielen.
- die Auslinie selbst ist bereits AUS
- Ball ist im Aus, wenn er mit seinem ganzen Umfang im Aus ist
- einen neuen Ball von der Stelle des letzten Schlages spielen
- Ball nicht im Aus suchen
- im Aus darf nicht gespielt werden

Gruß

Thomas


nach oben springen

#7

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 11.08.2011 16:59
von Paddy B | 40 Beiträge

Hey Thomas,

Du hast recht.
Hier nochmal ein Bild dazu:

nach oben springen

#8

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 16.08.2011 17:31
von michaelschadewaldt | 55 Beiträge

ist ja schön, dass auch paddy sich irren kann, die frage nach der auslinie war dann ja auf jeden Fall hilfreich, damit sich viele damit noch einmal beschäftigt haben.
Aber was bringt nun wohl die augustfrage
Habt ihr dazu schon eine meinung??
So meinte S. hartnack zum Beispiel ,dass ein langsamer Flight den anderen nicht vorlassen muss, auch wenn zwei Löcher dazwischen frei sind, so geschehen bei der Clubmeisterschaft, paddy du warst da von den lahmen damenflights weit enteilt, oder??


Michael Schadewaldt
nach oben springen

#9

RE: Regelfrage Juli

in Golfregeln 17.08.2011 16:15
von Finno | 4 Beiträge

Hallo Michael,

Sylke hat im Bezug auf Spielverzögerung recht.
Dafür kann aber die Spielleitung eingreifen.
Hierfür ist die Regel 6-7 zuständig.
Sie kann eine Richtlinie erlassen über Höchstzeiten zur Vollendung eines Loches.
Sie kann auch Strafe für Verstoß verhängen.

Erster Verstoß - 1 Schlag
Zweiter Verstoß - Zwei Schläge
Bei anschließendem Verstoß - Disqualifikation

Das bedingt aber, dass die Spielleitung das Spieltempo überwacht.

Es wird ein ewiges Thema bleiben.

Gruß Finno


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jens Gutsche
Forum Statistiken
Das Forum hat 271 Themen und 554 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen