#1

AK 35 Einzel Landesmeisterschaften

in Unterwegs auf anderen Plätzen 04.07.2016 20:57
von Andreas K | 195 Beiträge

Am Wochenende war ich bei Landesmeisterschaften Einzel AK 35 in Verden. Hier ist mal ein Bericht, der mir leicht fällt.

In den letzten Wochen habe ich gutes Golf gespielt. Es hört sich aber an wie Angeberei, wenn man über ein Turnier berichtet, bei dem man selbst gewonnen hat.
Die Gefahr besteht dieses Mal nicht! Nach Runden von 87 und 81 reichte es für mich nur zu einem geteilten 9. Platz.

Grundsätzlich bin ich aber ein großer Fan von solchen Meisterschaften und möchte, dass auch andere aus unseren Club Lust bekommen daran teilzunehmen. Außerdem erzähle ich gern über Ereignissen auf dem Platz.

Erster Tag, Proberunde

Ganze 17 Jungsenioren sind auf der Anlage des GC Verden am Start. Das ist schon etwas enttäuschend. Letztes Jahr in Oldenburg waren es noch 32, davor beim GP Steinhuder Meer sogar 48. Liegt es an den Sommerferien? Viele zwischen 35 und 50 haben ja schulpflichtige Kinder und sind wohl lieber im Urlaub als hier um Meisterehren zu kämpfen.
Die Ausschreibung und Anmeldung über den GVNB ist auch so eine Sache. Komplizierter und unattraktiver geht es wohl nicht. Ihr Lieben vom Landesverband, schaut euch mal moderne, gut strukturierte Internetauftritte an und dann gebt unsere Mitgliederbeiträge mal sinnvoll aus und gestaltet mal was Ordentliches.

Dabei ist so eine Meisterschaft eine klasse Veranstaltung. Für 50 Euro Startgeld bekommt man 3 Runden Golf, mit professioneller Turnierleitung auf einen extra schön hergerichteten Platz.
Und es sind eine Menge guter Golfer unterwegs. Der HCP Durchschnitt in diesem Jahr ist -5,3. Der Beste ist Kai aus Braunschweig mit HCP -1,1. Bis HCP -12,0 darf man sich anmelden. Da kann man zwar nicht um die vorderen Plätze mitspielen, ein tolles Golfwochenende ist aber immer drin.
Deshalb sind die Landesmeisterschaften auch meine Lieblingsturniere. Ich gehöre mal nicht zu den Favoriten und kann befreit aufspielen.

“Leider“ bin ich letztes Jahr Vierter geworden, das pflanzt dann schon eine gewisse Erwartungshaltung ins Kleinhirn auch wenn man es gar nicht will. Dazu kommt noch, dass für mich nach der Proberunde feststand … das ist mein Platz! Nicht zu lang, man braucht eine gute Strategie vom Abschlag und eine hohe Präzision mit den kurzen Eisen. Alles Dinge die mir liegen. Glaube ich zumindest.
Meine Flightpartner in der Proberunde sind Uwe und Monica. Sie bestätigen mir, dass hier für mich einiges drin ist. Das schmeichelt mir zwar, ist aber wohl ebenfalls nicht besonders gut für meine Erwartungshaltung.

Zweiter Tag, 1. Wettspielrunde

Am Samstagmorgen fängt es auch gleich gut an. Von den ersten 7 Grüns treffe ich 6 in Regulation. Leider putte ich schlecht. Es will kein Birdie fallen und ein Dreiputt ist auch dabei. So geht es dann weiter bis zur 14. Pars und Bogeys wechseln sich ab. Das lange Spiel ist echt gut aber im kurzen Spiel gelingt mir nichts. Ich liege zu diesem Zeitpunkt 7 über PAR. Das ist gar nicht so schlecht aber mein Kleinhirn flüstert mir zu ich sollte jetzt endlich mal angreifen.

Die 15 ist ein PAR 5 und das schwierigste Loch des Platzes. Nicht besonders lang aber sehr schmal. Die größte Schwierigkeit ist eine mächtige Eiche, die das Fairway bei ca. 200 Metern auf 8 Meter Breite reduziert. Genau da will ich hin! Am besten mit einem kleinen Fade um noch ein paar Meter auf der Spielbahn zu machen die hier nach rechts abknickt.
Driver raus und los! Der Schlag gelingt mir auch vorbildlich, leider aber erst mit dem zweiten Ball. Der erste verschwindet rechts im knietiefen Rough auf Nimmerwiedersehen.
Jetzt habe ich mit dem zweiten Ball bei leichtem Rückenwind noch 225 Meter bis zum Grün. Wieder geht es durch eine schmale Waldschneise. Mein Kleinhirn hat jetzt die totale Kontrolle übernommen. Es flüstert: „Bei einen 110% Schlag mit dem Holz 3, bist du auf dem Grün und kannst noch das PAR retten, schlechtesten Falls kommt ein Bogey raus.“
Leider funktionieren 110% Schläge zu 99% nicht. Deshalb nagele ich die weiße Kugel links in den Wald und kann gar nicht glauben was ich für ein Idiot bin.
Zwei Schläge brauche ich um von dort wieder rauszukommen und dann setzt wieder das bescheidene kurze Spiel ein. Eine 9 muss ich mir am Ende aufschreiben!

Damit ist die Runde im Ar…
Besonders im Zählspiel muss man wissen, wann man aggressiv spielen sollte und wann man sich zurücknehmen sollte, um wenigstens ein paar Schläge zu sparen.

Die nächsten beiden Bahnen spiele ich Bogey und Par. Auf der 18 setzt jetzt zu allen Überfluss noch starker Regen ein. In Sekunden bin völlig durchnässt.

Nur mein Kleinhirn bleibt trocken und erzählt mir weiter die tollsten Geschichten. Deshalb versuche ich auch nach einem misslungenen Abschlag, ein Holz 5 aus dem Rough, flach, 180 Meter um ein paar Bäume zu hooken. Das geht so gründlich in die Hose wie es zu erwarten war. Die Höchststrafe bleibt aber aus und ich habe eine spielbare Lage.

Wegen Wetter und Dummheit ist meine Stimmung trotzdem auf dem Tiefpunkt. Ein Punch, ein Pitch und drei Putts später steht eine 7 auf der Scorekarte. Damit 15 über PAR. Die Hälfte der Schläge habe ich auf 2 Bahnen verloren. Mit besseren Entscheidungen hätte ich 5 davon locker sparen können. Das ärgert mich schon ein bisschen. Verdammtes Kleinhirn!

Fazit: Das geht besser! Ich muss nur einen Gehirnchirurgen finden, der mich noch heute operiert.

Dritter Tag, 2. Wettspielrunde


Locker wie selten gehe ich an den ersten Abschlag. Hier gibt es für mich nichts mehr zu gewinnen und ich will die Runde auf diesem tollen Platz einfach nur genießen.
Den ersten Abschlag haue ich direkt ins Aus. War wohl etwas zu locker. Das kurze Spiel bleibt auf dem gleich schlechten Niveau wie gestern und deshalb liege ich nach zwei Löchern mal eben 5 Schläge über PAR. Na super! Meine Vorgabe ist 6. Nicht mehr viel Raum für Fehler. Meine Flightpartner schauen mich schon mitleidig an und es ist verdächtig ruhig in unserer Gruppe.

Was die Jungs nicht wissen, ich starte oft sehr schlecht und spiele dann mein bestes Golf.
So auch heute, die nächsten 15 Löcher spiele ich 2 über PAR, mache 3 Birdies und treffe 11 Grüns in Regulation. Ich putte immer noch schlecht (3 x Dreiputt) sonst wäre noch mehr drin gewesen.

Sogar die 15 ist heute kein Problem. Mein Kleinhirn versucht mir zwar kurz wieder den Driver aufzuquatschen, ich kann aber widerstehen und schlage mit dem Holz 7 ab. Ein Eisen 8, ein Eisen 9 und einen Putt aus 1,5 Metern später steht ein Birdie auf der Scorekarte. 5 Schläge besser als gestern!

Auf der 18 holt mich dann leider die Dummheit wieder ein. Ich mache den gleichen Quatsch wie am Tag zuvor und bin mit einem Doppelbogey noch gut bedient. Schade, ein Par hätte zu 36 Netto gereicht und das nach dem schlechten Start.

In der Endabrechnung lande ich auf Platz 9. Kai aus Braunschweig hat mit Runden von 75 und 73 wieder gewonnen.

In der Proberunde und am 2. Spieltag war Uwe in meiner Flight. Mit ihm habe ich immer einen extra Wettkampf am laufen. Beide Male habe ich gewonnen und mein Preis sind 2 Freibier. Ist doch besser als so eine GVNB Glasschale

Und? Etwas gelernt? Na klar!
Strategiefehler haben mich 6 Schläge gekostet. 7 Dreiputts habe ich ich in den 2 Wettkampftagen produziert. Schon 10 Schläge weniger hätten mir Platz 3 gebracht
… und das Freibier!

Wenn ihr mich in den nächsten Tagen sucht, ich bin auf dem Übungsgrün … oder beim Gehirndoktor.


"Wenn Du denkst es ist schwierig neue Leute kennenzulernen, versuch mal den falschen Golfball aufzuheben."
zuletzt bearbeitet 04.07.2016 21:01 | nach oben springen

#2

RE: AK 35 Einzel Landesmeisterschaften

in Unterwegs auf anderen Plätzen 06.07.2016 10:18
von Gerry
avatar

Hi Andreas,
"schön"...... zu lesen , daß selbst Du nicht ständig Chef in Deinem Golfhaus bist . Ich kenne solche Situationen zu genüge . Bescheren sie mir doch manchmal........
manchmal...Glücksschläge , von denen wir doch zehren und gerne erzählen . " Manchmal "allerdings wird auch wohl... Golferlatein daraus. Aber das macht doch gerade das Golfen interessant . Also " hätte, wenn und aber " letztendlich hast Du ein prima Turnier gespielt . Glückwunsch , und 2 Bier, ist doch prima..........

Bis bald auf dem Platz, hofft Gerry

nach oben springen

#3

RE: AK 35 Einzel Landesmeisterschaften

in Unterwegs auf anderen Plätzen 06.07.2016 12:57
von Hibbi | 82 Beiträge

Sehr schöner Bericht. Jetzt wird uns Golfern mal wieder klar, warum wir in Demut leben. Was lernen wir daraus: bloß nicht das Kleinhirn die Kontrolle übernehmen lassen und immer nur den Schlag machen, den man auch kann.


nach oben springen

#4

RE: AK 35 Einzel Landesmeisterschaften

in Unterwegs auf anderen Plätzen 06.07.2016 15:05
von egie | 3 Beiträge

Klasse Bericht - und Glückwunsch! Du hast den Club prima vertreten, und die Sache mit dem Kleinhirn kann ich sooooo gut nachvollziehen!

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Meike R.
Forum Statistiken
Das Forum hat 254 Themen und 529 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen