#1

RE: M. Siem und sein Caddy

in Clubgeplauder 18.01.2014 18:38
von Andreas K | 199 Beiträge

Zur Zeit läuft in Abu Dhabi ein European Tour Turnier. Marcel Siem, Martin Kaymer und Maxi Kieffer sind mit dabei.

Heute hat Siem nicht so gut gespielt und folgendes in einem Interview, nach der Runde, sinngemäß gesagt:

..."Mein Caddy hat mir leider erst an der 16 gesagt, dass meine Schultern offen stehen. Kein Wunder, dass meine Schläge nach links gestartet sind. Ab der 17 war es dann gut."...

Es klang klar durch, das er sauer war, weil der Caddy erst so spät etwas gesagt hat.

Das hat mich erstaunt. Ein Caddy, der von sich aus etwas über deine Schwungtechnik auf der Runde sagen soll?
Ich glaube es gibt eine Menge Spieler, die das nicht wollen.
Macht man als Profi keine Vorbesprechung mit seinem Caddy, in dem man festlegt, wann er etwas sagen soll und wann nicht?

Das mache ja sogar ich!

Trotzdem bleibt die interessante Frage, wann sollte ein Caddy etwas sagen und wann lieber nicht.


"Wenn Du denkst es ist schwierig neue Leute kennenzulernen, versuch mal den falschen Golfball aufzuheben."
nach oben springen

#2

RE: M. Siem und sein Caddy

in Clubgeplauder 19.01.2014 15:42
von Hibbi | 84 Beiträge

Ich finde, dass muss man wirklich vorher absprechen. Ich würde mich als Caddy nicht trauen, einen Pro zu korrigieren. Nur wenn er mir VORHER ausdrücklich sagen würde, ich soll es machen, wenn mir etwas auffällt.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jens Gutsche
Forum Statistiken
Das Forum hat 271 Themen und 554 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen