#1

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 02.09.2013 19:03
von Andreas K | 199 Beiträge

Es dauert ja immer etwas mit den Berichten. Das liegt meistens daran, dass nur wenige schreiben und die nicht immer Zeit haben oder gar nicht dabei waren. Wie wäre es denn mit ein paar kurzen Zeilen von allen anderen? Ich würde mich freuen, wenn wieder ein bisschen Leben in die Bude kommt.

Hier sind meine Eindrücke von den Clubmeisterschaften:

Glückwunsch an alle Gewinner.

Man, war der Hans gut! So eine abgeklärte, intelligente und konstante Spielweise habe ich selten gesehen.

Ich hätte es gern etwas spannender gemacht aber nach den ersten drei Löchern der Finalrunde hatte ich nicht mehr den Sieg in Reichweite, sondern machte mir Sorgen, dass meine Platzreife aberkannt wird. 9 über PAR auf den ersten drei Löchern passiert mir hoffentlich nicht so schnell wieder.

Beeindruckt hat mich auch Wiebke Weber. Leider habe ich live kein Golf von ihr gesehen aber bei dem Wetter 82, 83, 83, zu spielen ist mindestens genauso super wie die 74 von Hans in der ersten Runde.

Ich wette, jeder von euch hatte ein paar Highlights auf der Runde oder Dinge die besonders gefallen haben oder nicht ganz so toll waren.

Schreibt doch mal!


Liebe Grüße

Andreas


"Wenn Du denkst es ist schwierig neue Leute kennenzulernen, versuch mal den falschen Golfball aufzuheben."
nach oben springen

#2

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 02.09.2013 21:41
von Bjoern | 18 Beiträge

Ok Andreas, dann schließe ich mich dir mal an und schreibe ein paar Worte

Vor den Leistungen von Hans und Wiebke muss man schon aller höchsten Respekt haben. Bei diesen Bedingungen sind sie nicht hoch genug einzuschätzen. Nochmals herzlichen Glückwunsch! Gratulieren kann man aber auch allen anderen Teilnehmern, die diesen besonderen sportlichen Anreiz erkannt und durchgehalten haben, denn das Turnier hat einem physisch und psychisch schon alles abverlangt. Zwischendurch fragt man sich zwar manchmal, ob man noch ganz bei Trost ist, wenn einem der Regen mit Windböden um 60 km/h quasi senkrecht ins Gesicht fegt, aber im Nachhinein sind viele sicherlich auch stolz.

„Ich habe gegolft – welch herrliche Erinnerung.
Ich werde golfen – Vorfreude ohnegleichen.
Ich golfe – die Hölle auf Erden.“
(Bernhard von Limburger)

Ich persönlich habe mich mit dem Sturm schon schwer getan. Vor allem fand ich es schwierig den böigen Wind einzuschätzen und das richtige Eisen für die Schläge ins Grün auszuwählen. So landeten eigentlich gute Schläge schnell mal neben dem Grün und da der Boden um die Grüns trotz des Regens teilweise extrem hart war, versprangen die Bälle von dort in Bunker oder ins Wasser. Und dann kommen natürlich noch die schlechten Schläge dazu, denen der Wind den Rest gibt

Mein Spiel ist in der zweiten Runde leider auseinander gefallen und von Sockets, Slices bis zu Hooks war von allem was dabei.

Somit sind meine Worte zu den Meisterschaften:

„Golf lehrt Demut“


nach oben springen

#3

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 03.09.2013 17:45
von Hibbi | 84 Beiträge

Für mich stellt sich - wohl wie jedes Jahr - die Frage, warum sichj so wenig an den CM beteiligen. Wir haben so viele aktive Golfer und Golferinnen und die CM sollten doch das Highlight des Saison sein, aber die Beteiligung ist eher mau. Schade. Aber leider habe ich auch kein Rezept, dies zu ändern.


nach oben springen

#4

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 03.09.2013 22:53
von Andreas K | 199 Beiträge

Also, ich glaube ich verstehe schon, warum so wenige mitmachen.

Wenn man in seiner Klasse keine Chancen auf den Sieg hat, warum sollte man dann mitspielen?

Man zahlt extra Startgeld und bekommt nichts dafür.

Die ganze Golfwelt ist sich einig, das der Trend bei den Golfern zu 9 oder gar 6 Loch Turnieren geht. Bei den Clubmeisterschaften spielt man 54 Loch, davon 36 an einem Tag.

Es gibt kein Rahmenprogramm. Nicht einmal Rundenverpflegung, geschweige denn ein Essen nach der Runde.

Es wird (zumindest dieses Jahr) kein Scoreboard geführt.

Es gibt keine Extrapreise für z.B. closed to the Pin usw.

Es gibt keine Netto Wertung.

Wenn wir wirklich die Clubmeisterschaften zu dem Highlight des Jahres machen wollen, hier mein Rezept:

Es muss im Vorfeld einen oder mehrere Organisatoren geben. Nicht Spielleitung, das macht der Ludwig schon prima, sondern jemand der sich um den Rest kümmert.

Am Samstag wird die erste Runde gespielt. Es gibt Rundenverpflegung und danach einen kleinen Imbiss. Das war es. Die Show geht erst am Sonntag so richtig los.
Wenn es denn unbedingt 54 Löcher sein müssen, dann kann man am Samstag 36 spielen. Sonntag gibt es für jeden nur eine Runde!

Sonntag geht es mit einem Brunch los, für alle die gern an diesem Tag teilnehmen wollen, ob Turnierspieler oder nicht.

Die Hälfte des Übungsgrün ist gesperrt, hier werden Bahnen hergerichtet wie beim Minigolf, nur besser. Es ist erstaunlich, was man mit ein paar Blumentöpfen, Holzlatten, Steinen und Klebeband herrichten kann. 6 Loch Putt-Meisterschaften. Der Sieger wird Putt-Clubmeister oder Kurzspiel-Clubmeister, wenn man noch ein paar Chips einbaut.

Auf der Terrasse steht ein Scoreboard mit den jeweils besten 6 Teilnehmern bei Herren und Damen (wenn wir genug Helfer und Platz finden, dann auch Jugend, Senioren usw.)
Diese Flights werden auf ihrer Runde von Helfern begleitet die per Funk die Ergebnisse durchgeben. Das Scoreboard wird live geführt!

Auf der Driving Range kann auch ein Wettbewerb stattfinden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Es gibt ein Newcomer 9 Loch Turnier bei denen nur Mitglieder spielberechtigt sind, die kürzer als 3 Jahre ihre Platzreife haben. Der Gewinner bekommt den Newcomer Pokal.

Eine Netto-Wertung in Klassen wäre ebenfalls denkbar.

Abends gibt es eine große Feier mit Siegerehrung, Essen und Musik.

Das wäre das Highlight des Jahres.

Ich könnte euch jetzt noch mit zeitlichen Abläufen, Finanzierung und Organisation langweilen. Mach ich aber nicht. Glaubt mir einfach, es wäre machbar!


"Wenn Du denkst es ist schwierig neue Leute kennenzulernen, versuch mal den falschen Golfball aufzuheben."
nach oben springen

#5

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 05.09.2013 19:25
von Hibbi | 84 Beiträge

Jau Andreas, du sprichst mir aus der Seele. Das ist zwar alles Aufwand, aber dann wäre die CM auch wirklich ein Highlight. Dann bleibt natürlich noch die Hoffnung, das auch wirklich viele mitmachen. Wenn ich im Rahmen meiner Freizeit helfen kann, mache ich das gerne.
Alter Marketing Spruch: es gibt nichts Gutes, außer man tut es :-)


nach oben springen

#6

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 05.09.2013 21:15
von michaelschadewaldt | 55 Beiträge

Eure Ideen sind wirklich super.
Die Wiedereinführung des Nettocups ein unbedingtes Muss, damit auch wir schwächeren Spieler etwas zu gewinnen haben.
Aber vor allem sollte auch den Jüngeren die Möglichkeit gegeben werden, nur über 2 Runden zu spielen, ich weiss von einigen Damen, die deshalb nicht dabei waren.
Mit dem Nettocup wären die auch wieder dabei.


Michael Schadewaldt
nach oben springen

#7

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 08.09.2013 22:00
von michaelschadewaldt | 55 Beiträge

Interessante Diskussion nach dem "Preis des Präsidenten".
Warum nicht die Clubmeisterschaft generell in 2 runden austragen, Nettocup in Gruppe A,B,C ausspielen, damit viele Preise gewinnen können.
Möglichst viele Mitspieler, die schon fertig sind, werden auf der zweiten Runde zu Bahn 15 oder so transportiert, um die Besten auf den letzten Löchern zu begleiten.
Dann Sonntag nachmittags einen gemütlichen Ausklang.


Michael Schadewaldt
nach oben springen

#8

RE: Clubmeisterschaften 2013

in Ergebnisse 09.09.2013 15:33
von Janek Abels | 35 Beiträge

Hallo zusammen,

ich finde es auch extrem schade, dass die Clubmeisterschaften für viele Spieler so unattraktiv sind. Umso wichtiger ist es, dass alle zusammen möglichst viele Ideen sammeln wie man das ganze Event besser gestalten kann. Dennoch sollte meiner Meinung nach das Alleinstellungsmerkmal "Zählspiel" für alle Spieler nicht verloren gehen! Weswegen mir die Idee des Netto-Cups nicht gefällt.

Vielmehr würde ich Clubmeister in verschiedenen Klassen ausspielen.
Das könnte beispielsweise so aussehen:

"Clubmeister" wird wie üblich der Spieler mit den wenigsten Schlägen über 3 Runden.

"Clubmeister Klasse B" wird ausgespielt ab bspw. HCP 18 - über 2 (aus 3) Runden Brutto über Par. Die SPieler dürfen selbst entscheiden, ob sie 2 oder 3 Runden spielen möchten. Die besten 2 werden gewertet.

"Clubmeister Klasse C" wird ausgespielt ab bspw. HCP 26 - gleiches System wie oben.

Und um mal die Anregung von Andreas auf zu nehmen: einen Newcomer/Rookie des Jahres (HCP 37 und höher) könnte man bspw. über 2 9-Loch-Runden ausspielen.

Die Handicap-Klassen müssten natürlich für Herren und Damen jeweils angepasst werden.

Argumente gegen Netto-Preise würden mir ganz spontan auch keine einfallen...


Ich würde weiterhin 54 Löcher für die "richtigen" Clubmeister spielen lassen, das macht doch gerade die spezielle Herausforderung aus.
Was aber durchaus sinnvoll klingt: 2 Runden am Samstag spielen, 1 am Sonntag, sodass man am Nachmittag fertig ist, nicht erst am späten Abend, wie in diesem Jahr als es schon fast dunkel war.
Dann bekommt man hoffentlich auch mehr Zuschauer, die eben nicht nur am letzten Loch warten, um sich zwei Putts anzuschauen...

Das meine Idee zum Austragungsmodus.

Hinsichtlich des Rahmenprogramms - bisher gab es ja gar keines - hat Andreas schon viele (gute) Ideen genannt.

LG Janek

[ Editiert von Administrator Janek Abels am 09.09.13 15:34 ]

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GoeranBeer
Forum Statistiken
Das Forum hat 272 Themen und 555 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen